Sculptura Essen

Dermatologische Kosmetik / Aknetherapie

Die dermatologische Kosmetik ist aus der modernen dermatologischen Therapie nicht mehr wegzudenken. Sie zielt darauf ab, die Hautqualität mit modernen Methoden und Anti-Aging-Substanzen zu verbessern, und das jeweilige Hautbild bzw. Krankheitsbild des Patienten unter Anleitung und Betreuung eines Facharztes durch unsere speziell ausgebildete Kosmetikerin gezielt zu therapieren. So führen wir bei der Aknekosmetik eine intensive Tiefenreinigung der Haut durch (einschließlich Bedampfung, manueller geschulter Ausreinigung, Kräuterheilerdemaske etc.), wodurch der Verlauf der Akne entscheidend gebessert wird und auch Spätfolgen vermieden werden. Desweiteren sind gerade bei der Aknetherapie ein gut aufgebautes Konzept mit auf den individuellen Hautzustand, Auslöser und Stadium aufge-bauten Methoden (s.u.) wichtig.

Aber auch die Altershaut kann durch viele, wenig eingreifende Therapien aufgebaut und „verjüngt“ werden.

Die verschiedenen Methoden erläutern die unter-schiedlichen Behandlungsmöglichkeiten:

  • Medizinische Hautanalyse
    Zur Überprüfung des aktuellen Hautzustandes ist eine Messung von Hautfeuchtigkeit und Fettgehalt der Haut unerläßlich. Daraus können Empfehlungen für die Hautpflege, die Benutzung von speziell abgestimmten Cremes, Masken etc. gegeben und der Be-handlungserfolg überprüft werden.
  • Aknetherapie
    Bei der Aknebehandlung stehen neben dem regelmäßigen Ausreinigen (Aknekosmetiktherapie) multiple weitere Methoden zur Verfügung, die je nach Stadium, Zustand der Haut aufeinander abgestimmt werden. Neben der klassischen dermatologischen medikamentösen Therapie stehen folgende Therapien zur Verfügung:
    •  
    • Peelings (Fruchtsäuren (chemical peel), Salicylpeeling
    •  
    • Lasertherapie (Farbstofflaser bzw. Erbium-Yag-Laser bei Aknenarben)
    •  
    • Hormonkosmetik (bei Frauen)
  • Peelings
    Fruchtsäure-Peeling als oberflächliches Peeling eignet sich auf Grund seiner Zusammensetzung aus milden Säuren (Äpfel, Zitrusfrüchte, Zuckerrohr) dazu, die Hornzellen und „Verstopfungen“ in der obersten Hautschicht bei Akne zu lösen, die Akne zur Abheilung zu bringen und Aknenarben zu glätten. Zusätzlich kommt ein feuchtigkeitsbindender Effekt und eine Anregung der Zellneubildung hinzu, die den Einsatz bei grobporiger Haut und feinen Fältchen erklärt. Durch regelmäßige Anwendung wird die Haut feiner, feinporiger und hat ein frischeres Aussehen.

    Das Salicylpeeling ist auf Grund seiner Fettlöslichkeit besser geeignet, in den Follikel (Haarkanal) einzudringen und insbesondere bei Akne sehr effektiv die dort ablaufenden Entzündungsreaktionen zu reduzieren. Wir setzen meist eine Kombination aus Salicyl- und Fruchtsäurepeeling ein, um die Wirksamkeit zu steigern.
  • Microdermabrasion - Faltenbehandlungen
    Wenn sie wirksam gegen die Spuren des Alterns etwas unternehmen möchten, kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht. In einem Beratungsgespräch können Sie sich gezielt über die u.g. Behandlungs-möglichkeiten informieren und für eine oder mehrere Therapieformen entscheiden. Unser Ziel ist es, ein individuell auf Sie zugeschnittenes Therapiekonzept zu entwickeln, das Ihren Wünschen gerecht wird und Ihnen durch eine schönere Haut wieder mehr Attraktivität und Selbstbewusstsein zu verleihen.
    Folgende Methoden stehen neben dem Fruchtsäurepeel (lunch peel) und der Microdermabrasion zur Verfügung:
  • Hyaluronsäure:
    Es gibt vernetzte und nicht vernetzte Hyaluronsäure, die zum einen als Filler, d.h. zum Auffüllen von eingesunkenen Falten, insbesondere im Mund- und Mundwinkelbereich oder aber flächig zum Auffüllen des Gewebes bei „Knitterfätlchen“ benutzt wird. Dadurch wird der Feuchtigkeitsmangel der alternden Haut verbessert und die Falten geglättet.
  • NEW-FILL (SCULPTURA):
    Diese neu entwickelte Poly-milchsäure bewirkt neben einer anfänglichen Auffüllung der Haut eine Neubildung des eigenen Kollagens Dadurch muß kein Fremdkollagen injiziert werden, wodurch die Gefahr der allergischen Reaktion ausgeschaltet ist. Der Effekt hält durch die Kollagenneubildung sehr lange (ein bis zwei Jahre) an und ist für ausgeprägte, tiefere Falten insbesondere im Mundwinkel und Nasolabialbereich hervorragend ge-eignet.
  • Botulinumtoxin A (Botox):
    Diese aus einem Bakterium gewonnene, natürliche Substanz kann zur gezielten „Ausschaltung“ gezielter Muskelgruppen eingesetzt werden, die das Auftreten bestimmter Falten begünstigen. Es wird dadurch ein Glättung des Stirnbereichs, der Zornesfalte, den seitlichen Augenfalten („Krähenfüßchen“) sowie Hals- und Dekollteefalten erreicht.
 
rvns-essn 2017-06-28 wid-7 drtm-bns 2017-06-28